BCK-Startseite



Trainingszeiten für die Senioren

Das Training findet i. d. R. in der Sporthalle der Hauptschule-Rommersdorf statt. Alternativ wird in der Sporthalle der Margareten-Grundschule trainiert.

  • Montag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Freitag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr


Partnerseiten



Um die Dokumente im PDF Format lesen zu können, benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von der Firma Adobe. Über den nachfolgenden Link gelangen Sie auf die Herstellerseite und können den Reader herunterladen und installieren.
Acrobat Reader laden

Spieltermine der aktuellen RMM-Saison



9. / 10. Spieltag

die 3:5 Seuche geht weiter...

Helmut hatte im Vorfeld der Begegnung gegen den Tabellennachbar Niederlützingen alle Hände voll zu tun, um eine Mannschaft aufbieten zu können. Bei den Damen fiel Selina krankheitsbedingt aus, so mobilisierte Helmut, durch komprimierte Trainingseinheiten, Chutima für ihren ersten Einsatz.

Bei den Herren sah es bitter aus: beide Daniels fielen krankheitsbedingt aus und Manuel sowie Raphael hatten an diesem Samstag andere Prioritäten. Zumindest konnte uns Simon unterstützen und so starteten wir mit drei Herren in unser Heimspiel.

Unsere Gäste aus Niederlützingen konnten nur mit einer Dame anreisen und so stand es vor Spielbeginn 1:1.

Jakob und Helmut versuchten im 1. HD gegen die geballte Erfahrung von Torsten L. und Benno S. zu bestehen, verloren dies wie zu erwarten sehr deutlich in zwei Sätzen. Ebenso verloren beide die anschließenden Einzel ebenfalls deutlich, nur Simon gelang es im 3. HE einen weiteren Punkt beizusteuern.

Simon war es dann auch, der gemeinsam mit Kyra im Mixed den 3. Punkt einfahren konnte. Das Zünglein an der Waage war Chutima in ihrem Einzel gegen Beate B. Im Spiel des Tages über drei lange Sätze verlor Chutima nur knapp in drei Sätzen mit: 12:21 / 24:22 / 18:21.

Somit endete dieser Spieltag mit 3:5 und Niederlützingen gab die rote Laterne an uns ab.


Tags drauf empfingen wir die Adenauer und diesmal konnten vier Herren an den Start gehen, obgleich Manuel nicht 100% fit war, gab er alles und das vor allem im 2. HE. Doch zunächst standen die drei Doppelbegegnungen an:

Jakob und Helmut wie gehabt im 1. HD gegen Marvin. S. und Constantin L. Das Hinspiel verlor man deutlich, doch im Rückspiel hielt man sich Chancen offen, das Match zu gewinnen, aber in beiden Sätzen waren es die eigenen Fehler die das verhinderten, so endete die Partie: 16:21 und 17:21.
Manuel und Simon starten gut ins Spiel und gewannen den 1. Satz zu 14. Den 2. Satz verlor man ebenfalls durch unnötige Fehler zu 19 und auch im 3. Satz waren leichte Fehler die Ursache für das verlorene Spiel.

Die Damen machten es hingegen besser, nach drei Sätzen (21:18 / 15:21 / 21:19) kam der 1. Punkt für die Mannschaft dabei heraus.

Die Herreneinzel verliefen für Jakob und Helmut wie am Vortag, klare Niederlagen in zwei Sätzen. Manuel hingegen kämpfte wie ein Bär, wobei auch sein Gegner schnell an seine konditionellen Grenzen gebracht wurde. Nach drei langen und kräftezehrenden Sätzen konnte Manuel das Match für sich mit einem Urschrei am Ende gewinnen, super!

Das Mixed (Simon/Kyra) holte dann den dritten Punkt.

Somit endeten in dieser Saison bereits fünf Spiele mit 3:5 aus unserer Mannschaftssicht. Jetzt sind nur noch rein theoretische Möglichkeiten vorhanden, die Klasse doch noch halten zu können.

hfa # 10.02.2020

8. Spieltag

endlich der 1. Sieg!

Beim "Nachbarn" in Neuwied wollte und musste die 3. mind. einen Punkt entführen, um den Hauch einer Chance für den Klassenerhalt zu wahren.

Bedingt durch den Ausfall von Daniel B. unterstützte uns Jürgen bei dem Vorhaben und er sollte an diesem Tag die spannendsten zwei Spiele bestreiten.
Im 1. HD mit Manuel maß man sich gegen Nico und Bomber, wobei der 1. Satz souverän zu 15 gewonnen werden konnte. Aber mit dem selben Ergebnis gab man den 2. Satz ab und die Entscheidung viel im heiß umkämpften 3. Satz. Obgleich man hier in Führung lag, war das Glück auf Seiten Neuwied und man verlor letztlich mit 20:22.

Parallel konnten sowohl die Damen ihr Doppel als auch das 2. HD überlegen gewinnen und so ging man mit 2:1 in die entscheidenden Einzel. Ohne Mühen konnten Jakob, Manuel und Helmut klar in zwei Sätzen gewinnen und somit mehr als die Vorgabe erfüllen! Mit zwischenzeitlich 5:1 war auch das verlorene Einzel von Selina nicht mehr von Belang und so konnten Kyra und Jürgen entspannt in das abschließende Mixed gegen Wengenroth² gehen und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Nach langen drei Sätzen verlor man dann äußerst knapp gegen die eingespielten Neuwieder mit 18:21, 21:16 und 19:21.

Mit nunmehr drei Punkten steht die Mannschaft auf Platz sechs in der Bezirksliga. Die Entscheidung über den Klassenverbleib wird am 08. Februar beim Heimspiel gegen den direkten Verfolger Niederlützingen fallen, die derzeit einen Punkt weniger auf dem Konto haben.

hfa # 27.01.2020

5. / 6. Spieltag

zwei knappe Niederlagen

Samstags hatten wir unsere Freunde aus Neuwied zu Gast, die diesmal auch mit vier Herren antreten konnten.

Erfolgreich schlugen sich Jakob und Helmut im 1. HD gegen Pascal A. und Nico S., welches mit 21:18 und 21:11 gewonnen werden konnte. Knapp verlief das 2. HD mit Manuel und Daniel B., die sich gegen Jörg W. und Andreas W. behaupten mussten. Leider verlor man im entscheidenden 3. Satz mit 7:21.

Verfahren lief das DD mit Selina und Kyra, die nicht richtig ins Spiel fanden und letztlich sehr deutlich in zwei Sätzen verloren.

Jakob maß sich im 1. HE gegen Pascal A.. In einem kampfbetonten 1. Satz konnte Jakob am Ende mit 22:20 gewinnen, dann war offensichtlich bei Pascal die Luft raus, denn Jakob dominierte den 2. Satz und siegte verdient mit 21:10.
Im 2. HE trat Manuel gegen Nico. S. an und auch hier blieb Manuel ein Sieg verwehrt, da die hohe Fehlerquote leider entscheidend war. Parallel spielte Helmut gegen Andreas W., der souverän einen weiteren Punkt für seine Mannschaft einfahren konnte.

Bedingt durch eine Erkältung von Selina musste Kyra das Einzel bestreiten. Zu deutlich gab sie mit 8:21 den 1. Satz her, konnte aber dann, besser eingestellt, den 2. Satz mit 21:18 gewinnen. Im 3. Satz konnte Kyra der stark aufspielenden Eveline W. nichts mehr erwidern und verlor diesen erneut deutlich.

Die Hoffnung ruhte nun auf das neu zusammengestellte Mixed mit Selina und Daniel B.. Man versuchte sich im reinem Mixed-System zu spielen, was aber nicht wirklich gelang. Man verlor gegen das seit 30 Jahren eingespielte Team W² mit 18:21 und 7:21.

Somit verlor man abermals unglücklich mit 3:5.


Tags drauf ging es intern gegen unsere 3. Mannschaft, die nur mit drei Herren antreten konnten. Somit führten wir bereits vor Beginn der ersten Spiele mit 1:0.
Helmut taktierte und stellte die Herren entsprechend um, was zumindest am Ende bei den Einzeln auch aufging.

Jakob und Helmut starteten erneut im 1. HD gegen Piccolo und Käfer, nach verlorenem 1. Satz konnten beide zumindest einen Achtungserfolg erzielen, indem man den 2. Satz mit 22:20 gewinnen konnte. Im 3. Satz wurde druckvoller gespielt und schon häuften sich die Fehler, sehr deutlich unterlag man am Ende mit 9:21.

Sehr eng und kampfbetont schlugen sich Selina und Kyra gegen Bärbel und Anja, In drei langen Sätzen unterlagen beide leider knapp im 3. Satz mit 20:22, schade es wäre ein wichtiger Punkt geworden...

Im 1. HE spielten unsere drahtigen Herren Jakob und Piccolo gegeneinander. Obgleich das reine Ergebnis (beide Sätze verlor Jakob zu 13) deutlich war, waren es sehr lange Ballwechsel, die das Publikum entsprechend honorierten.
Helmut, erstmalig im 2. HE am Start, gewann gegen den noch immer erkälteten Jürgen mit 21:13 und 21:17.

Daniel B. spielte erstmalig im 3. HE gegen Käfer. Knapp konnte der 1. Satz zu 19 gewonnen werden, dann aber hatte Daniel den Bogen raus und konnte deutlich zu 7 den 2. Satz gewinnen.

Sehr spannend verlief das DE, welches Selina (die Erkältung lässt grüßen) dann doch noch spielen wollte. Mit schönen Ballwechseln zeigten beide ihr Können, eng verlief die Partie die letztlich dann doch Bärbel mit 21:19 und 21:16 für sich entscheiden konnte.

Eng lief parallel das Mixed im 1. Satz mit Kyra und Manuel gegen Anja und Jürgen. Diesen verloren beide jedoch zu 19, im 2. Satz konnte man an die Leistung nicht mehr anknüpfen und somit gab man das Spiel zu 12 ab.

Erneut eine knappe Niederlage mit 3:5.

Die 4. Mannschaft steht zur Halbzeit der Saison mit nur einem Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Diesen gilt es in der Rückrunde zu verteidigen, um die Klasse halten zu können.

hfa # 25.11.2019

4. Spieltag

erster Mannschaftspunkt!

Mit unserem "Ersatz-Daniel" fuhr die 4. Mannschaft nach Bad Breisig und konnte an diesem Tag den ersten Mannschaftspunkt erzielen.

Los ging es mit dem DD und 2. HD. Selina und Kyra ließen von Anfang an den beiden Damen aus Niederlützingen keinen Chance, sehr souverän konnte man den 1. Punkt einfahren. Eng verlief hingegen die Partie mit Manuel und Daniel G. gegen Torsten L. und Rainer U., am Ende mussten sich die BCK'ler zu 18 und 17 geschlagen geben.
Gar nicht rund verlief das 1. HD mit Jakob und Helmut, zu deutlich gab man das Spiel ab, da waren beide Akteure nicht im Vollbesitz Ihrer Möglichkeiten.

Somit stand es 1:2 aus BCK-Sicht, also mussten die Einzel und das Mixed eine Entscheidung bringen. Selina konnte heute nur wenige Ihrer Smash's erfolgreich platzieren und gab zu früh auf dem Weg zum Netz auf und verlor mit 17:21 und 19:21, schade, denn mit diesem Punkt hatte Helmut eigentlich gerechnet.

Jakob hingegen überzeugte heute auf ganzer Linie im 1. HE und konnte sich durch sein starkes Angriffsspiel mit 21:18 und 21:19 gegen Hakan S. durchsetzen.

Kyra und Daniel G. agierten erfolgreich mit 21:19 und 21:13 im Mixed gegen Klaus L. und Julia K. und heimsten damit den 3. Punkt für ihre Mannschaft ein.

Helmut spielte derweil parallel das 3. HE gegen Rainer U.. Mit sehr wenigen Fehlern gewann er den 1. Satz mit 21:8, den 2. Satz verschenkte er quasi, da plötzlich ein Fehler nach dem anderen zu verzeichnen war, also musste die Entscheidung im 3. Satz fallen. Und siehe da, mit sehr wenigen Fehlern gewann Helmut mit 21:10 und somit war zumindest das Unentschieden erreicht.

Manuel hatte es mit dem bekannt stark aufspielenden Torsten L. im 2. HE zu tun. Neben dem sehr druckvollen Spiel seines Gegners, kamen extrem viele eigene Fehler hinzu, so dass Manuel an diesem Tag weit unter seinen Möglichkeiten gespielt hatte. Das Spiel gab er dann auch deutlich einstellig in zwei Sätzen ab.

Nun schauen wir nach vorne auf den Doppelspieltag und dem Abschluss der Hinrunde in zwei Wochen.

hfa # 11.11.2019

3. Spieltag

whitewash

Schon im Vorfeld war allen SpielerInnen klar, dass man gegen den vermeintlichen Aufsteiger der DJK Plaidt nicht mehr als achtbar das Feld verlassen wird.

Fast in Bestbesetzung trat die Heimmannschaft dann auch in der sehr kalten Halle in der Eifel an. Jakob und Helmut kamen gut ins Spiel. Gegen Johannes B. und Matthias W. verloren beide denkbar knapp den 1. Satz zu 20. Im 2. Satz entschied die Fehlerhäufigkeit und man gab diesen zu 15 ab.

Parallel lief das Damendoppel. Selina und Kyra brauchten etwas Anlauf, verloren dann doch mit 10:21 und 19:21, aber beide waren mit ihrem Spiel sehr zufrieden. Ebenso knapp verlief dann anschließend das 2. HD mit Manuel und Daniel B. Mit 19:21 und 13:21 verlor man gegen Kai S. und Marcel B..

Eine Lehrstunde im Einzel erhielt dann Jakob gegen Johannes B., der das Spiel deutlich abgeben musste. Manuel hatte gegen den fintenreich spielenden Kai S. zu kämpfen. Zu spät erkannte Manuel die häufig eingesetzten Drops, zudem kamen die extrem gut platzierten langen Bälle hinzu, am Ende reichte es nur zu insgesamt 20 Spielpunkte. Helmut traf auf den Youngster Marcel B., der den 1. Satz deutlich zu 11 gewann. Dann war Helmut mittlerweile auf Betriebstemperatur (die Halle war wirklich kühl) und kämpfte hart, insbesondere die Bälle am Netz waren Punktegaranten. Wie gerne hätte Helmut die Entscheidung im 3. Satz herbeiführen wollen, doch Marcel hatte da etwas dagegen und gewann auch den 2. Satz mit 22:20.

Selina ging mit Handicap in ihre Einzelbegegnung gegen das Talent Katharina R.. Nach dem 1. Satz mussten erst einmal die Wirbel wieder sortiert werden, Helmut tendierte gar zum Schenken des 2. Satzes, aber Selina hielt davon gar nichts und kämpfte munter weiter, so gut es eben ging. Verlor dann aber vorhersehbar das Spiel.

Im abschließenden Mixed war ebenfalls der 2. Satz offen von Kyra und Daniel B. gestaltet worden. Verloren diesen dann leider zu 18.


Durchaus achtbar gab man sich an diesem Tag geschlagen und nun gilt es fit für das nächste Spiel gegen den BC Niederlützingen am kommenden Samstag zu sein/werden.

hfa # 03.11.2019

« <<< zurück [ 1 2 ] vor >>> »
Berichte früherer RMM-Spiele >>>