BCK-Startseite



Trainingszeiten für die Senioren

Das Training findet in der Sporthalle der ehem. Hauptschule-Rommersdorf statt. Alternativ wird in der Sporthalle der Margareten-Grundschule trainiert.

  • Montag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Freitag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr


Partnerseiten



Spieltermine der aktuellen RMM-Saison



11. Spieltag

in Adenau

Am 11.Spieltag in der Bezirksliga Nord trat eine dezimierte dritte Mannschaft bei der TuWi Adenau 1 an. Hatte man sich im Vorfeld bereits auf die kleine „Stammhalle“ der Adenauer eingestellt, sollte an diesem Abend jedoch in der großen 8-Felder-Mehrzweckhalle in Adenau gespielt werden, in der Stunden zuvor noch ein Nachwuchsturnier des BVR ausgetragen wurde.

Mit der „neuen“ Halle hatten die 5 BCK’ler alle Mühe: Irgendwie kamen Anja Schäfer, Manuel Büchler, Jörg Kahn, Jürgen Becker und Claus Schröder nicht so richtig zu recht. Lag man bereits nach dem abgeschenkten Damendoppel mit 1:0 zurück, so musste man mit dem neu formierten zweiten Herrendoppel Kahn/Büchler bereits die zweite Niederlage einstecken. Die beiden kamen nicht so richtig in Fahrt und mussten sich so in zwei Sätzen gegen Franco Amatulli und Kevin Ohm geschlagen geben.

Besser, aber nicht souveräner machten es Becker und Schröder, die dieses Mal das erste Herrendoppel bestritten. Den ersten Satz gewannen die beiden mit 21:19 gegen M. Setzlach und C. Lux. Im zweiten Satz verloren sie den Faden und kämpften mehr mit sich und den Hallengegebenheiten und unterlagen deutlich mit 13:21. Im dritten Satz besannen sie sich dann wieder ihrer Stärke und spielten souveräner, so dass sie letztlich mit 21:10 diesen Satz und das Spiel heimfuhren.

Derweil unterlag Anja auf dem Nachbarfeld Ute Müller in „ihrer Lieblingsdisziplin“. Mit 14:21 und 12:21 schlug sie sich tapfer im Dameneinzel. Der Zwischenstand lautete nunmehr 3:1 für die Heimmannschaft.

Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Herreneinzel und das gemischte Doppel musste die Endscheidung bringen. Während der als Ersatzspieler fungierende Manuel ein sehr schönes drittes Einzel gegen den „fliegenden“ G. Setzlach spielte und dieses auch mit 21:12, 17:21 und 21: 12 für sich entscheiden konnten, war die Nummer 1 der dritten Mannschaft nicht in der Lage die zuletzt gezeigte Form „auf den Hallenboden“ zu bringen. Jörg unterlag einem konzentriert spielenden M. Setzlach mit 18:21 und 12:21.

Derweil hatte Claus wenig Mühe gegen Amatulli: Mit 21:13 und 21:15 konnte er dieses Spiel gewinnen und so den dritten Punkt einfahren. Zur Überraschung der beiden selbst setzten sich Anja und Jürgen im Mixed sehr deutlich durch: Mit 21:9 und 21:14 ließen sie Ohm/Lange keinerlei Chance und stellten so das Endresultat von 4:4 her.

In zwei Wochen müssen die Federballer aus der Karnevalshochburg am Rhein dann noch zum Saisonfinale nach Plaidt zur DJK reisen, wo sie dem Bezirksligameister 2020 gratulieren und diesen vielleicht noch „etwas ärgern können“.

hfa # 02.03.2020

10. Spieltag

Glatter Sieg gegen die Neuwieder Badmintonfreunde

Am 10.Spieltag der Bezirksliga Nord empfingen die Heimbach-Weiser die ersatzgeschwächten Gäste vom 1.BC Neuwied 1. Beim BCK 3 fielen neben Günter Fabritius auch die turnusmäßige Nummer 1 Jörg Kahn aus, so dass Marc Günster zum Einsatz kam.

Und er machte seine Sache sehr gut: Zusammen mit Volker Schäfer gewannen die beiden das erste Herrendoppel in drei Sätzen mit 21:11, 17:21 und 23:21 gegen Pascal Ambros und Nicola Sabatino. Im ersten Herreneinzel gewann Marc klar mit 21:5 und 21:17 gegen Pascal.

Das zweite Herrendoppel gewannen Jürgen Becker und Claus Schröder deutlich in zwei Sätzen gegen Hans Rhein und Andreas Warode.  Auch die Damen setzten sich souverän durch: Anja Schäfer und Bärbel Ecker-Rust gewannen mit 21:17 und 21:12 gegen Silke Wengenroth-Lippke und Eveline Warode, so dass es nach den Doppeln bereits 3:0 stand.

Neben Marc gewannen auch Claus und Jürgen deutlich ihre beiden Herreneinzel. Claus setzte sich mit 21:5 und 21:8 und Jürgen mit 21:15 und 21:4 gegen Nicola bzw. Andreas durch. Auch im Dameneinzel hatte Bärbel mit Eveline wenig Mühe: Sie gewann mit 21:11 und 21:8.

Im abschließenden Mixed wurde es noch mal etwas spannender: Volker und Anja spielten gegen Hans und Silke und machten es sichtlich nervenaufreibend. Letztlich gewannen die beiden BCK’ler mit 21:16 und 24:22 und erzielten so das deutliche Endergebnis von 8:0 für den BCK 3.

Nunmehr stehen noch zwei Begegnungen aus, ehe die Saison zu Ende geht. Direkt nach Karneval muss der BCK in Richtung Nürburgring reisen und in Adenau antreten. Mitte März kommt es dann zum Showdown in Plaidt – hier wird dann noch einmal beim ungeschlagenen Tabellenanführer angegriffen.

hfa # 10.02.2020

9. Spieltag

Rückspiel gegen den SV Vettelschoß

Am 9. Spieltag in der Bezirksliga Nord traf der BCK 3 auf den härtesten Verfolger der Runde, den SV Vettelschoß 1. Da die erste Mannschaft des BCK eine Stunde vorher Spielbeginn gegen das Team von der BSG Moseltal 1 hatte, war die Halle bestens gefüllt und die zahlreichen Zuschauer und Angehörigen konnten guten Badmintonsport genießen.

Doch zurück zum BCK 3: Bis auf den nach wie vor verletzten Günter Fabritius konnte Mannschaftskapitän Anja Schäfer auf die gesamte Truppe zurückgreifen. So starteten im ersten Herrendoppel Jörg Kahn mit Volker Schäfer gegen Felix Mathey und Jochen Riemann. Dabei ließen die beiden BCK’ler nichts anbrennen und dominierten mit 21:14 und 21:14. Auch das zweite Doppel verlief recht deutlich: Jürgen Becker und Claus Schröder setzten sich mit 21:15 und 21:12 gegen Alexander Paul und Karl Schunke durch.

Bei den Damen unterlag Anja und Andrea Michels mit 10:21 und 13:21 den Damen von Vettelschoß, Sissi Pohlmann und Sigrid Eulenbach, so dass es zwischenzeitlich 2:1 für den BCK stand.

Die Herreneinzel standen dann ganz im Zeichen der Heimbach-Weiser Herren. Jörg im ersten, Claus im zweiten sowie der erfahrene Jürgen im dritten Einzel ließen nichts anbrennen und gewannen sämtlich in 2 Sätzen gegen Alexander, Felix und Karl.

Bei den Damen gestaltete sich das Spiel für Bärbel schwierig. Gegen Sigrid war es eine „verdammt enge Kiste“, ehe sich Bärbel im ersten Satz mit 27:29 geschlagen geben musste. Danach war der Bann gebrochen und Sigrid gewann anschließend auch den zweiten Satz, dann aber deutlicher: Mit 21:10.

Das neu formierte BCK Mixed, Bärbel und Volker, holten dann den letzten Punkt des Tages: Sie gewannen mit 21:15 und 21:18 gegen Sissi und Jochen und stellten so den 6:2 Endstand her.

Mit 14:4 Punkten rangiert der BCK 3 nunmehr unangefochten auf dem zweiten Platz in der Bezirksliga Nord und haben 4 Punkte Rückstand auf den Klassenprimus aus Plaidt.

hfa # 27.01.2020

8. Spieltag

Vereinsinternes Duell gegen die 4.Mannschaft des BCK

Während in der Hinrundenbegegnung die dritte Mannschaft mit nur 3 Herren an den Start ging, war es nunmehr die 4.Mannschaft die nur 3 Herren aufbieten konnten. Beide Daniels hatten sich leider verletzungsbedingt abgemeldet, so dass die 3.Mannschaft direkt mit 1:0 in Führung lag.

Im ersten Herrendoppel trafen dann Jakob Adams und Helmut Faulde auf Jürgen Becker und Claus Schröder. Jürgen und Claus ließen hier nichts anbrennen und fuhren einen 21:15 und 21:12 Auswärtssieg ein. Bei den Damen sah es enger aus:
Bärbel Ecker-Rust und Anja Schäfer benötigten 3 Sätze, ehe sie Selina Haupt und Kyra Reuter mit 21:16, 19:21 und 21:15 besiegen konnten.

Mit einer beruhigenden 3:0-Führung konnte man dann in die Einzelbegegnungen gehen, die zumindest bei den Herren alle über drei Sätze gingen. Helmut kämpfte im dritten Einzel gegen Raphael Kullmann. Raphael konnte sich hier mit 19:21, 21:15 und 21:12 durchsetzen. Jürgen spielte gegen Manuel Büchler und konnte sich im dritten Satz erst mit 21:11 durchsetzen.

Im spannendsten Spiel des Tages stand Jakob kurz vor einer Überraschung, doch einige leichte Fehler zum Ende des dritten Satzes hin kosteten ihn den Sieg. Die anstrengende Begegnung konnte Claus schließlich mit 21:14, 17:21 und 21:16 für sich entscheiden.

Das Dameneinzel ging deutlich an Bärbel, die mit 21:16 und 21:6 gegen Selina gewann.

Das abschließende Mixed ging dann krankheitsbedingt kampflos an die vierte Mannschaft, so dass der Endstand 7:1 für die dritte Mannschaft lautete.

Am nächsten Spieltag kommt es dann zu einer sehr spannenden Paarung: Hier trifft dann der Tabellenzweite (die 3.Mannschaft) auf den ärgsten Verfolger den SV Vettelschoß 1, die genauso viele Minuspunkte haben wie der BCK 3. Die bislang ungeschlagene Mannschaft aus Plaidt ist derzeit immer noch unangefochtener Tabellenführer es wird wohl schwierig, dieses Team noch vom Thron zu holen.

hfa # 20.01.2020

7. Spieltag

Rückrundenstart in Niederlützingen

Zu Beginn der Rückrunde musste der BCK 3 bei den Sportfreunden aus Niederlützingen in Bad Breisig antreten. Durch den urlaubsbedingten Ausfall der etatmäßigen Nummer 1 bei den Herren, Jörg Kahn, kam Christian Hoff als neue Nummer 1 zum Einsatz.

Gleich zu Beginn seines Einsatzes traf er zusammen mit Volker Schäfer auf das erste Herrendoppel des BC Niederlützingen 2 Torsten Leuther und Klaus Leuther. Leider mussten sich die beiden Heimbach-Weiser mit 11:21 und 18:21 geschlagen geben.
Während dessen lief es für das zweite Herrendoppel Jürgen Becker und Claus Schröder auf den Nachbarfeld besser: Sie gewannen mit 21:13 und 21:9 gegen Benno Schröder und Christidis Moysis Dimitrios und egalisierten so die Auftaktniederlage.

Auf 2:1 aus BCK-Sicht erhöhten dann Anja Schäfer und Bärbel Ecker-Rust. Die beiden gewannen deutlich in zwei Sätzen gegen Annika Röder und Vanessa Wolff.

Die anschließenden Herreneinzel liefen wieder durchwachsen. Während im zweiten Herreneinzel Claus gegen Benno wenig Mühe hatte und Jürgen sich gegen Christidis mit 21:16 und 21:15 durchsetzte, hatte Christian sichtlich Mühe, sich auf die Spielweise unseres Badmintonfreundes Torsten einzustellen. Christian versuchte alles, aber letztlich hatte Torsten immer die bessere Antwort und setzte sich schließlich verdient mit 21:11 und 21:9 gegen Christian durch.

So stand es dann zwischenzeitlich 4:2 für den BCK.
Der Sieg war durchaus greifbar. Bärbel spielte ein starkes Dameneinzel gegen Julia van Eckeren über drei lange Sätze. Leider konnte Bärbel am Schluss trotz einer deutlichen Führung den Sack nicht zu machen und unterlag in der Verlängerung mit 20:22, so dass das anschließende gemischte Doppel die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen musste.
Hier trafen dann Anja und Volker Schäfer auf Julia van Eckeren und Klaus Leuther. Leider konnten die beiden Heimbach-Weiser den Sack nicht zu machen und mussten ihren Gegnern das Feld mit 21:12 und 21:13 überlassen. Glückwunsch an die Niederlützinger für den Punktgewinn!

hfa # 19.01.2020

« <<< zurück [ 1 2 3 ... 10 11 ] vor >>> »