BCK-Startseite



Trainingszeiten für die Senioren

Das Training findet i. d. R. in der Sporthalle der Hauptschule-Rommersdorf statt. Alternativ wird in der Sporthalle der Margareten-Grundschule trainiert.

  • Montag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
  • Freitag: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr


Partnerseiten



Um die Dokumente im PDF Format lesen zu können, benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von der Firma Adobe. Über den nachfolgenden Link gelangen Sie auf die Herstellerseite und können den Reader herunterladen und installieren.
Acrobat Reader laden

Spieltermine der aktuellen RMM-Saison



7. Spieltag

"Herbstmeisterschaft"

Im letzten Spiel der Hinrunde in der Bezirksliga Nord kam es zum vereinsinternen Duell zwischen der zweiten und der dritten Mannschaft des BCK. Hochmotiviert und trainingsfleißig in der vergangenen Woche sollte es zu einem mit Spannung erwarteten Meisterschaftsspiel werden, welches leider durch den Ausfall des erkrankten Andre getrübt war.

Im ersten Herrendoppel kämpften Jörg Kahn und Günter Fabritius über drei lange Sätze gegen Torben Henz und Jasper Neese. Letztlich gewannen die Routiniers mit 21:18, 12:21 und 21:14. Das zweite Herrendoppel war etwas deutlicher. Hier trafen Volker Schäfer und Claus Schröder auf das neu formierte Doppel Marc Günster und Manuel Büchler. Sie setzten sich mit 21:18 und 21:15 durch.

Im spannendsten Spiel des Tages trafen die "Rookies" auf die "Oldies". Bärbel Ecker-Rust zusammen mit Andrea Michels traten gegen den verheißungsvollen BCK-Nachwuchs Annika Schuth und Sarah Hißnauer an. Die vier schenkten sich nichts und gingen dementsprechend über die volle Distanz. Den ersten Satz gewannen Sarah und Annika mit 22:20 in der Verlängerung. Auch der zweite Satz wollte keinen Sieger hervorbringen, so dass es auch hier in die Verlängerung ging. Hier ging es dann auch direkt in die Maximaldistanz. Die erfahrenen Bärbel und Andrea hatten das glücklichere Ende für sich und gewannen mit 30:28, so dass der dritte Satz die Entscheidung bringen musste. Auch hier schenkte keiner etwas her. Es ging und her, so dass die Verlängerung wieder die Entscheidung bringen musste. Hier setzten sich dann die beiden Nachwuchskräfte des BCK wiederum mit 22:20 durch, so dass der Gesamtstand nach den Doppelbegegnungen 2:1 für die zweite Mannschaft des BCK lautete.

Die anschließenden Einzelbegegnungen mussten dann für die Entscheidung sorgen. Für die Vorentscheidung sorgten bereits das zweite und das dritte Herreneinzel. Sowohl Claus Schröder als auch Christian Knue setzten sich klar in zwei Sätzen gegen Marc bzw. gegen Manuel durch, so dass es 4:1 aus Sicht des BCK II stand. Andrea kämpfte bravourös gegen Sarah, musste sich letztlich aber in zwei Sätzen geschlagen geben.

Die Entscheidung musste dann mittels gemischten Doppel und erstem Herreneinzel herbeigeführt werden. Bärbel und Günter kämpften tapfer auf Spielfeld 3 gegen Annika und Jasper. Letztlich fehlte ihnen heute aber auch das letzte Quäntchen Glück, so dass sie sich gegen die bis dato in dieser Saison im Mixed noch ungeschlagenen Annika und Jasper mit 16:21 und 17:21 geschlagen geben mussten.

So blieb es an dem in dieser Saison bis dahin langzeitverletzten Jörg Kahn, um für einen Sieg oder für ein Unentschieden zu sorgen. Im ersten Satz ging es bei den beiden hin und her und es sah lange Zeit danach aus, als sollte der hoch motivierte Torben diesen gewinnen. Aber Jörg ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte mit all seiner Erfahrung und Routine den Satz noch "nach Hause fahren". Mit 22:20 setzte er sich im ersten Satz durch.
Im zweiten Satz brach Jörg komplett ein und hatte der Spielweise von Torben nichts entgegen zu halten. Er ließ den Satz schleifen und wollte alles auf den dritten Satz setzen, was ihm - vorab gesagt - auch eindrucksvoll gelang.
Hoch konzentriert und phasenweise wie in alten Zeiten spielte Jörg gut auf und ließ Torben zeitweise - ob seiner unorthodoxen Spielweise - verzweifeln. Den dritten Satz gewann Jörg dann mit 21:10 und sorgte so für den 5:3 Endstand und gleichzeitig für den Titel des Herbstmeisters 2018.

Letztlich ging die Strategie mit 3 Damen und 5 Herren in die Saison zu starten also gut auf. Wenn man berücksichtigt, dass das Team um Mannschaftskapitän Anja Schäfer sehr viel mit Krankheiten und Verletzungen in der ersten Saisonhälfte zu kämpfen hatte, kann man von einer sehr erfolgreichen Hinrunde sprechen, die dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreicht wurde!

Jetzt steht erst einmal die Weihnachtszeit und damit eine Erholungspause bis Mitte Januar an

hfa # 26.11.2018

6. Spieltag

Heimsieg

Am 6. Spieltag war die Mannschaft der DJK Plaidt 1 zu Gast in der Heimbacher Halle. Da an diesem Wochenende der Karnevalsauftakt war und der ein der andere Spieler/Spielerin im karnevalistischen Geschehen eingebunden war, konnte man gespannt sein wie sich das Team um Mannschaftskapitän Anja Schäfer schlagen sollte.

Im ersten Herrendoppel spielte Jörg Kahn zusammen mit Nachwuchstalent Christian Knue. Gegen Kai Schäfer und Nico Weis entwickelte sich ein langes und zähes Ringen nach Punkten. Gewannen die beiden Heimbach-Weiser den ersten Satz noch mit 21:18, so mussten sie den zweiten Satz mit dem gleichen Ergebnis abgeben. Im dritten Satz führten die beiden BCK’ler bereits mit einem 5-Punkte-Vorsprung mit 18:13 und sahen schon wie der sichere Sieger aus. Doch eigene Unkonzentriertheit und Nervenstärke sowie Können der Gegner ließen die Begegnung noch einmal (unnötig) spannend werden. Die beiden Plaidter besannen sich ihrer Stärke und konnten zum 20:20 und damit zur Verlängerung ausgleichen. Aber hier ließen sich die beiden Heimbacher nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Sie gewannen schließlich den dritten Satz mit 22:20 und sorgten so für die 2:0 Führung, da derweil auf Feld 3 bereits das zweite Herrendoppel Volker Schäfer und Claus Schröder klar in zwei Sätzen gegen Colin Geßner und Michael Busenthür gewinnen konnten. 
Genau wie das erste Herrendoppel mussten auch die beiden BCK-Damen Bärbel Ecker-Rust und Andrea Michels gegen Kerstin Hickmann und Michelle Walther in die Relegation. Spannende und teilweise kuriose Ballwechsel sorgten für reichlich Unterhaltung in der gut gefüllten Turnhalle, in der zuvor die dritte Mannschaft des BCK Unentschieden gegen Polch gespielt hatte. Andrea und Bärbel setzten sich letztlich mit 21:15, 23:25 und 21:17 gegen die beiden Plaidter Damen durch und sorgten so für eine beruhigende 3:0 Führung aus Sicht des BCK.

Die anschließenden Einzelbegegnungen sollten dann für die Entscheidung sorgen. Das zweite Herreneinzel gewann Claus überraschend klar gegen Nico in zwei Sätzen. Währenddessen hatte der Youngster Christian mehr Mühe gegen seinen weitaus älteren Gegner aus Plaidt. Christian gewann dann 18:21, 21:18 und 21:15 gegen Michael, so dass der Heimsieg schon nicht mehr zu nehmen war. Bärbel traf im Dameneinzel auf Michelle und konnte sich zu 17 und 15 durchsetzen.

Das erste Herreneinzel sowie das gemischte Doppel gingen dann verletzungsbedingt an Plaidt, so dass der Endstand 6:2 für die Mannschaft des BCK II lautete. Mit diesem Heimsieg übernahm das Team wieder die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord vor dem 1.BC Neuwied, die allerdings noch ein Spiel Rückstand haben und einen Minuszähler weniger haben.

Man darf gespannt sein, wer die Herbstmeisterschaft für sich entscheiden wird, zumal Ende November noch die II. Mannschaft im vereinsinternen Duell auf die III. Mannschaft des BCK treffen wird.

hfa # 12.11.2018

4. Spieltag

Erster Punktverlust

Am vierten Spieltag der Bezirksliga Nord waren die Badmintonfreunde aus Neuwied zu Gast im Ortsteil Heimbach. In heimischer Atmosphäre und freundlicher Stimmung trafen jeweils ersatzgeschwächte Mannschaften aufeinander.

Im ersten Herrendoppel traten wie am Vortag Jörg Kahn zusammen mit Claus Schröder an. Sie trafen dort auf Sergej Becker und Nicola Sabatino. Es war eine enge „Kiste“, die die Neuwieder letztlich knapp mit 21:19 im dritten Satz für sich entschieden. Zu viele leichte Fehler und Unsicherheiten des Heimbacher Doppels ließen den Gegner unnötig erstarken. Im zweiten Satz unterlag das neu formierte Herrendoppel Günter Fabritius und Christian Hoff ihren Gegnern Jörg Wengenroth und Pascal Ambros in zwei Sätzen. Leider mussten sie sich mit 17:21 und 19:21 geschlagen geben.

Besser machten es die Damen. Bärbel Ecker-Rust und Andrea Michels behielten mit 21:9 und 21:7 deutlich die Oberhand gegen Theresa Herbst und Johanna Milotta, so dass es zwischenzeitlich 2:1 für die Gäste stand. Während sich im dritten Herreneinzel Christian mit Pascal ein anstrengendes Duell auf Feld 3 lieferten, gewann Bärbel klar gegen Theresa mit 21:14 und 21:12 im Dameneinzel. Christian gewann ebenfalls deutlich den ersten Satz mit 21:13, konnte im Anschluss allerdings die Spannung nicht aufrechterhalten. Mit 15:21 gab er den zweiten Satz an Pascal ab, der in seinen Schlägen immer sicherer wurde, so dass der dritte Satz die Entscheidung bringen musste. Hier behielt dann Pascal die Oberhand. Letztlich gewann er den Entscheidungssatz mit 21:16 gegen den enttäuschten Christian, der sich wahrscheinlich selbst am meisten über das Endergebnis ärgerte. Der Zwischenstand lautete nunmehr 3:2 für Neuwied.

Jörg ist nach wie vor immer noch körperlich nicht 100 prozentig einsatzfähig, so dass er das erste Herreneinzel an Sergej abgab und somit die Neuwieder Mannschaft schon nicht mehr verlieren konnte.

Das gemischte Doppel und das dritte Herreneinzel mussten dann für das Endresultat sorgen. Auf Spielfeld 2 trafen Andrea und Günter auf das Neuwieder Mixed Johanna und Jörg. Sie tricksten und schenkten sich nichts, es ging hin und her, so dass drei volle Sätze im Tableau standen. Den ersten Satz gewannen die Heimbach-Weiser mit 21:14. Den zweiten Satz konnten sie leider nicht zu machen. Sie unterlagen mit 19:21. Im dritten Satz fingen sich die beiden dann wieder und dominierten mit 21:14 und sorgten so für den Anschlusspunkt zum 3:4. Das zweite Herreneinzel musste dann aus Heimbacher Sicht entweder für ein Unentschieden oder für eine Heimniederlage sorgen. Im ersten Satz lief es für Claus rund, so dass er mit 21:15 den Satz einfuhr. Aber auch im zweiten Satz ließ er nichts anbrennen und konnte das Spiel dann deutlich mit 21:10 nach Hause fahren und so für den 4:4 Endstand sorgen.

Letztlich war es für beide Seiten ein verdientes Unentschieden, welches mit einer etwas anderen Besetzung – auf beiden Seiten – hätte anders enden können.

hfa # 22.10.2018

3. Spieltag

Tabellenführung gefestigt

Am dritten Spieltag in der Bezirksliga Nord musste die zweite Mannschaft des BCK Heimbach-Weis in Polch antreten. Da an diesem Spieltag alle vier Mannschaften und sämtliche Herren gleichzeitig im Rheinland aktiv waren, musste das Team um den im Urlaub befindlichen Mannschaftskapitän Anja Schäfer mit insgesamt drei angeschlagenen Akteuren antreten.

Im ersten Herrendoppel spielte Jörg Kahn zusammen mit Claus Schröder gegen Holger Gayk und Sven Hubert. Den ersten Satz konnten die beiden Heimbacher zwar für sich entscheiden, aber danach konnten sie an die Leistung nicht mehr anknüpfen. Es lief einfach nicht mehr rund und die beiden kamen überhaupt nicht mehr in Tritt und mussten – verdient – ihren Gegner zu ihrem Sieg gratulieren. Während auf Spielfeld 3 das überraschend neu formierte zweite Herrendoppel mit Günter Fabritius und Christian Knue deutlich mit 21:11 und 21:5 gegen Hilicke und Schnurrer gewannen, machten es die beiden Damen Andrea Michels und Bärbel Ecker-Rust auf Spielfeld 2 den beiden vorgenannten Herren nach. Sie gewannen mit 21:9 und 21:17 gegen Carola Geisen und Monika Schnurrer.

Nachfolgend gewannen Christian das dritte Herreneinzel und Bärbel das Dameneinzel jeweils in zwei Sätzen. Auch das angeschlagene gemischte Doppel mit Andrea und Günter erledigte seine Aufgabe souverän. Sie ließen zu keinem Zeitpunkt eine Schwachstelle aufkommen und siegten verdient mit 21:10 und 21:8 gegen Schnurrer/Schnurrer. Da der zweite Auswärtssieg schon perfekt war, konnte sowohl das erste als auch das zweite Herreneinzel kampflos und verletzungsbedingt an die Polcher abgegeben werden.

Alles in allem hätte man im Vorfeld nicht mit einem solchen Auswärtssieg gerechnet, doch letztlich war auf das Team mal wieder Verlass. Es wird spannend werden, wie sich das Team gegen den Lokalrivalen aus Neuwied schlägt, die am 4.Spieltag zu Gast in Heimbach-Weis sein werden. Zumindest eine Nacht wird der BCK II ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga ein.

hfa # 21.10.2018

1. und 2. Spieltag

Tabellenführung

An diesem Wochenende griff der BCK II erstmalig in dieser Saison ins Spielgeschehen der Bezirksliga Nord ein. Dabei traf der BCK zu Hause auf den BC Niederlützingen. Aufgrund der beiden Ausfälle von Günter Fabritius und Christian Knue kam der Ersatzspieler Raphael Kullmann zum Einsatz, den er – vorab – mit Bravour meisterte.

Im zweiten Herrendoppel trumpfte er zusammen mit Jörg Kahn gegen Ulmen und Christidis auf und gewann zu 15 und 3. Im ersten Herrendoppel mussten Volker Schäfer und Claus Schröder gegen die altbekannten Gegner Herold und Blümel antreten. Es war eine enge Kiste, die die beiden Niederlützinger aber letztlich deutlich mit 21:10 im dritten Satz für sich entscheiden konnten. Das Damendoppel ging mit 21:9 und 21:9 deutlich an die beiden Heimbacherinnen Bärbel Ecker-Rust und Andrea Michels, die sich gegen Becker/Röder durchsetzten.

Das anschließende erste Herreneinzel ging dann verletzungsbedingt an Niederlützingen. Im zweiten Herreneinzel setzte sich Schröder und im dritten Satz Kullmann deutlich in zwei Sätzen gegen Ulmen und Christidis durch. Auch im Dameneinzel ließ Bärbel nichts anbrennen: Sie gewann mit 21:15 und 21:2 gegen Annika Röder.

Im abschließenden gemischten Doppel betrieben die Gäste aus Niederlützingen noch Ergebniskosmetik, in dem sie sich mit 19:21, 21:19 und 21:5 durchsetzten. Letztlich startete der BCK II mit einem 5:3 Heimsieg in die Saison und konnte durch den 8:0 Sieg tags drauf gegen SVE Mendig 3 die Tabellenführung der Bezirksliga Nord übernehmen.

Am nächsten Wochenende warten nunmehr mit Polch und Neuwied die beiden nächsten großen Herausforderungen für das Team um Mannschaftskapitän Anja Schäfer.

hfa # 15.10.2018

« <<< zurück [ 1 2 ] vor >>> »
Berichte früherer RMM-Spiele >>>